Streik der Lokführergewerkschaft GDL im Herbst 2007

Die bescheidenen Forderungen der Lokführer und die großen Wirkungen in der Republik


Solidaritätsaufruf einiger DGB-GewerkschafterInnen

Dieser Aufruf sucht weitere UnterstützerInnen:
Solidarität mit dem GDL-Streik! Gegen Unternehmerwillkür und Privatisierungspolitik!


Was sind die Forderungen der Lokführergewerkschaft?

Hier lassen wir einmal den Lokführer Bernreither zu Wort kommen. Er hat einen offenen Brief an Bahnchef Mehdorn geschrieben:
OFFENER BRIEF AN DEN VORSTANDSVORSITZENDEN DER DBAG


Lohnzurückhaltung war gestern! - Sozialproteste unterstützen Streik von Lokführern und Zugbegleitpersonal

Flugblatt des Kokreises des ABSP vom Oktober 2007 (PDF, 53 kb)

Streik!

In ihrer Bescheidenheit sind die Lokführer in Deutschland in der Bezahlung in Westeuropa auf den letzten Platz gerutscht

Flugblatt des Jour Fixe der Gewerkschaftslinken in Hamburg



Auseinandersetzung in der Partei Die Linke.

Vorwärts, nicht vergessen

Parteivorstand "Die Linke" unterstützt Lokführerstreik

Nach einigem Hin und Her hat sich nun auch Die Linke hinter den Arbeitskampf des Fahrpersonals bei der Deutschen Bahn gestellt. Am Wochenende beschloß der mehr... (Artikel in der jungen Welt vom Mo, 19.11.2007)


Vorher gab es sehr unterschiedliche Positionierungen, entschieden pro oder contra Unterstützung durch die Linke:

Warnung an alle - Drohendes Exempel an der GDL

Thies Gleis: Daß die Partei Die Linke in der Frage GDL-Streik weitgehend paralysiert ist, ist tragisch - und hoffentlich in Bälde korrigierbar. (Artikel junge Welt vom 17.11.2007)


Falsches Ziel, falscher Weg

Bodo Ramelow: Meine Solidarität gilt den Lokführern, bezieht sich aber nicht auf die Streikziele der GDL, soweit sie einen eigenständigen, von allen anderen Bahnbeschäftigten unabhängigen Tarifvertrag erzwingen wollen. (junge Welt vom 17.11.2007)



Startseite Aktionsbündnis Sozialproteste